thema

Die Schweiz und Napoleon

Autorenteam

  • Nr. 4/2011
  • 32 Seiten,  A4
  • farbig illustriert, geheftet
  •  
  • Art. Nr. 15409

Mittelstufe und Kleinklassen

Stück à CHF 3.00



Produktdatenblatt als PDF öffnen

Zur Artikelgruppe


Die bunten Arbeitshefte «thema» (für die Primarstufe und die Kleinklassen der Oberstufe) erschienen jeweils viermal jährlich und können auch abonniert werden. Sie überzeugen durch eine grosse Themanauswahl, welche einen interessanten und fächerübergreifenden Unterricht im Fachbereich Mensch und Umwelt erlauben. «thema» schafft mit schülergerechten Texten und sehr gutem Bildmaterial Grundwissen, bietet Einstiege, Erweiterungen und Vertiefungen. Zu den Arbeitsheften wird auch ein Kommentar mit Umsetzungshilfen und Arbeitsblättern für Lehrpersonen angeboten.

 

Preise und Konditionen
Diese Preise sind gültig ab 01.01.2010:

 

  • Jahresabonnement Fr. 25.- für 4 Ausgaben
  • Einzelnummer Fr. 6.50 (Preis für Private Fr. 8.70)
  • Klassensatz ab 10 Hefte/per Stück Fr. 5.50
  • Klassensatz ab 20 Hefte/per Stück Fr. 4.90
  • Liquidationen pro Heft (Mindestbestellwert Fr. 20.-) Fr. 3.-
  • Lehrmittelkommentar Fr. 14.-
  • Liquidationen pro Kommentar (Mindestbestellwert Fr. 20.-) Fr. 7.-


Versandkostenanteil bis Warenwert Fr. 30.- = Fr. 3.-
Versandkostenanteil bis Warenwert Fr. 200.- = Fr. 7.50

Zum Artikel


Gegen Ende des 18. Jahrhunderts begann sich Europa in mancherlei Hinsicht stark zu verändern. Viele Neuerungen folgten, die sowohl das tägliche Leben, als auch die politische Situation der Menschen völlig veränderten. In Frankreich vollzog sich ein bedeutender Wandel. Die Bürger forderten Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit für alle. Die Französische Revolution, die ganz Europa beeinflusste, erreichte 1789 in Paris ihren Höhepunkt.

Die damalige Schweiz, eigentlich die alte Eidgenossenschaft, war von diesen Vorgängen ebenfalls betroffen. So vollzog sich bis 1850 eine radikale Veränderung: Alte Regierungsformen der einzelnen Orte (später Kantone), die zum Teil noch aus dem Mittelalter stammten, wurden aufgehoben. Napoleon I. besetzte mit seinen Armeen auch die Schweiz und hatte dadurch einen grossen Einfluss auf die weitere Entwicklung unseres Landes. Nach dem Niedergang von Napoleon I. musste die Schweiz eine passende Regierungsform finden. Dies war kein einfaches Unterfangen. Ausserdem folgte die Zeit der Industrialisierung mit der Gründung vieler Fabriken. Die Eisenbahn, eine Erfindung mit grossen Auswirkungen, erlebte einen ungeahnten Siegeszug. Gleichzeitig trieben Hungersnöte und Armut die Menschen dazu auszuwandern. Nach einem Bürgerkrieg 1847 gelang es, einen neuen Staat zu gründen, der bis heute in seiner Organisation beinahe unverändert geblieben ist. Die Schweiz vollzog den Wechsel von einem Zusammenschluss von Staaten zu einem Bundesstaat mit einzelnen Kantonen. Vieles musste geregelt und vereinheitlicht werden: Die Gesetze, die Währung, die Post, die Landesverteidigung, der Umgang mit dem Ausland, usw. Während etwa 60 Jahren durchlief das, was wir heute Schweiz nennen, einen radikalen Wandel: Vom besetzten und fremdbestimmten Gebiet zu einem selbstbewussten Staatsgebilde, in dem die französische, italienische, rätoromanische und deutsche Sprachkultur genauso gut miteinander leben, wie die ländliche und städtische Bevölkerung.

LV St.Gallen

Klasse: 
  • 4. Primarstufe
  • 5. Primarstufe
  • 6. Primarstufe
  • Kleinklassen


pdf Napoleon - Beispielseite 4-5.pdf (441 kB)
pdf Napoleon - Beispielseite 28-29.pdf (386 kB)
pdf Napoleon - Inhaltsverzeichnis.pdf (19 kB)
pdf Napoleon - Beispielseite 17.pdf (50 kB)
pdf Napoleon - Beispielseite 24.pdf (64 kB)

Passend dazu:

Biodiversität, Art. Nr. 15433
Biodiversität - Kommentar, Art. Nr. 15104
Geschichte des Essens, Art. Nr. 15432
Geschichte des Essens - Kommentar, Art. Nr. 15103
Salz, Art. Nr. 15431
Salz - Kommentar, Art. Nr. 15102
Wirtschaft, Art. Nr. 15430
Wirtschaft - Kommentar, Art. Nr. 15101
Wunderwelt Baum, Art. Nr. 15429
Wunderwelt Baum - Kommentar, Art. Nr. 15497
Eisenzeit - Zeit der Kelten, Art. Nr. 15428
Eisenzeit - Zeit der Kelten - Kommentar, Art. Nr. 15496
Wetterplanet Schweiz, Art. Nr. 15427
Wetterplanet Schweiz - Kommentar, Art. Nr. 15495
Geschichte der Schule, Art. Nr. 15426
Geschichte der Schule - Kommentar, Art. Nr. 15494
Grosse Insekten, Art. Nr. 15425
Grosse Insekten - Kommentar, Art. Nr. 15493
Die fünf Sinne, Art. Nr. 15424
Die fünf Sinne - Kommentar, Art. Nr. 15492
Klöster, Art. Nr. 15423
Klöster - Kommentar, Art. Nr. 15491
Wasserreiche Schweiz, Art. Nr. 15422
Wasserreiche Schweiz - Kommentar, Art. Nr. 15490
Blüten und Früchte, Art. Nr. 15421
Blüten und Früchte - Kommentar, Art. Nr. 15489
Sehenswürdigkeiten der Schweiz, Art. Nr. 15420
Sehenswürdigkeiten der Schweiz - Kommentar, Art. Nr. 15488
Kartoffel, Mais und Brot, Art. Nr. 15419
Kartoffel, Mais und Brot - Kommentar, Art. Nr. 15487
Geschichte der Kleider, Art. Nr. 15418
Geschichte der Kleider - Kommentar, Art. Nr. 15486
Stein-Kies-Gips-Ton, Art. Nr. 15417
Stein-Kies-Gips-Ton - Kommentar, Art. Nr. 15485
Unser Sonnensystem, Art. Nr. 15416
Unser Sonnensystem - Kommentar, Art. Nr. 15484
Steinzeit, Art. Nr. 15415
Steinzeit - Kommentar, Art. Nr. 15483
Die Wiese, Art. Nr. 15414
Die Wiese - Kommentar, Art. Nr. 15482
Sommergäste-Wintergäste, Art. Nr. 15413
Sommergäste-Wintergäste - Kommentar, Art. Nr. 15481
Geschichte der Zeitmessung, Art. Nr. 15412
Geschichte der Zeitmessung - Kommentar, Art. Nr. 15480
Alltag im Mittelalter, Art. Nr. 15411
Alltag im Mittelalter - Kommentar, Art. Nr. 15479
Alpenübergänge, Art. Nr. 15410
Alpenübergänge - Kommentar, Art. Nr. 15478
Die Schweiz und Napoleon - Kommentar, Art. Nr. 15477
Auen - Moore - Kiesgruben, Art. Nr. 15408
Auen - Moore - Kiesgruben - Kommentar, Art. Nr. 15476
Häuser in der Schweiz, Art. Nr. 15407
Häuser in der Schweiz - Kommentar, Art. Nr. 15475
Geld und Gold, Art. Nr. 15406
Geld und Gold - Kommentar, Art. Nr. 15474

> zurück zur Übersicht