thema

Blüten und Früchte

Autorenteam

  • Nr. 4/2014
  • 36 Seiten,  A4
  • farbig illustriert, geheftet
  •  
  • Art. Nr. 15421

Mittelstufe und Kleinklassen

Stück à CHF 8.70



Produktdatenblatt als PDF öffnen

Zur Artikelgruppe


Die bunten Arbeitshefte «thema» (für die Primarstufe und die Kleinklassen der Oberstufe) erschienen jeweils viermal jährlich und können auch abonniert werden. Sie überzeugen durch eine grosse Themanauswahl, welche einen interessanten und fächerübergreifenden Unterricht im Fachbereich Mensch und Umwelt erlauben. «thema» schafft mit schülergerechten Texten und sehr gutem Bildmaterial Grundwissen, bietet Einstiege, Erweiterungen und Vertiefungen. Zu den Arbeitsheften wird auch ein Kommentar mit Umsetzungshilfen und Arbeitsblättern für Lehrpersonen angeboten.

 

Preise und Konditionen
Diese Preise sind gültig ab 01.01.2010:

 

  • Jahresabonnement Fr. 25.- für 4 Ausgaben
  • Einzelnummer Fr. 6.50 (Preis für Private Fr. 8.70)
  • Klassensatz ab 10 Hefte/per Stück Fr. 5.50
  • Klassensatz ab 20 Hefte/per Stück Fr. 4.90
  • Liquidationen pro Heft (Mindestbestellwert Fr. 20.-) Fr. 3.-
  • Lehrmittelkommentar Fr. 14.-
  • Liquidationen pro Kommentar (Mindestbestellwert Fr. 20.-) Fr. 7.-


Versandkostenanteil bis Warenwert Fr. 30.- = Fr. 3.-
Versandkostenanteil bis Warenwert Fr. 200.- = Fr. 7.50

Zum Artikel


Blüten sind die Gebilde, die von den Pflanzen hervorgebracht werden, um ihre Nachkommenschaft in Form von Früchten zu sichern. Unsere Blumen, aber auch Bäume und Sträucher blühen nicht zur selben Zeit. Da gibt es die Frühblüher, die schon im ausklingenden Winter ihre Blüten entwickeln, und im Gegensatz dazu die Spätblüher, die damit bis in den Herbst zuwarten.

Bei aller Mannigfaltigkeit der Farben und Formen sind bei den Blüten stets dieselben Grundbestandteile zu finden, ohne die eine geschlechtliche Vermehrung nicht möglich ist. Es braucht eine Samenanlage, aus der die Samen, die Früchte, hervorgehen. Diese Anlage ist in einen Fruchtknoten eingebettet und äusserlich nicht zu sehen. Auf dem Fruchtknoten sind die Narben angeordnet, entweder direkt wie bei Tulpe und Mohn oder auf einem Griffel sitzend wie bei Kirsche und Weidenröschen. Der Griffel hat die Aufgabe, die Narbe emporzuheben und damit die Bestäubung zu erleichtern. Fruchtknoten, Griffel und Narbe werden in ihrer Gesamtheit als Stempel bezeichnet. Sie sind die wichtigen Teile einer weiblichen Blüte. Männliche Blüten produzieren die Pollen. Diese reifen in sogenannten Staubgefässen oder Staubbeuteln heran. Um zu verhindern, dass die eigenen Pollenkörner eine Blüte befruchten, reifen Narbe und Pollen nicht zur gleichen Zeit.

Damit die Pollen von einer Blüte zur nächsten gelangen, setzen viele Pflanzen auf die Dienste der Insekten. Die Pflanze leitet ein Insekt mit Signalen zur Stelle, wo sie es haben möchte. Ein verbreitetes Prinzip ist der «Zielscheiben-Effekt». Mit geschickter Farbgebung wird auf die Mitte einer Blume aufmerksam gemacht. Bestäubende Insekten kommen so rasch zum Ziel ihrer Begierde. Ein wichtiges Mittel sind kontrastreiche Farben, verbunden mit starken Helligkeitsunterschieden. Die Pflanzen locken die Insekten zudem mit dem Duft und süssem Saft – dem Nektar – an. Beim Umherkriechen auf der Blüte bleiben Pollenkörner an ihren Körpern haften. Wenn sie sich nun auf der nächsten Blüte niederlassen, streifen sie einen Teil ihrer Pollenladung auf der kurzen Narbe ab – und jetzt kann der Befruchtungsvorgang beginnen.

Mit wunderbaren Fotografien und einfach gehaltenen, informativen Texten wird den Lernenden das Thema näher gebracht. Wie immer unterstützt ein Lehrmittelkommentar die Lehrperson bei der praktischen Umsetzung des Themas mit dem Schülerheft im Unterricht.

LV St.Gallen

Klasse: 
  • 4. Primarstufe
  • 5. Primarstufe
  • 6. Primarstufe
  • Kleinklassen


pdf Blueten und Fruechte - Inhalt Heft.pdf (139 kB)
pdf Blueten und Fruechte - Seite 16-17.pdf (95 kB)
pdf Blueten und Fruechte - Seite 24-25.pdf (149 kB)
pdf Blueten und Fruechte - Inhalt Kommentar.pdf (26 kB)
pdf Blueten und Fruechte - Seite 5.pdf (104 kB)
pdf Blueten und Fruechte - Seite 17.pdf (77 kB)

Passend dazu:

Biodiversität, Art. Nr. 15433
Biodiversität - Kommentar, Art. Nr. 15104
Geschichte des Essens, Art. Nr. 15432
Geschichte des Essens - Kommentar, Art. Nr. 15103
Salz, Art. Nr. 15431
Salz - Kommentar, Art. Nr. 15102
Wirtschaft, Art. Nr. 15430
Wirtschaft - Kommentar, Art. Nr. 15101
Wunderwelt Baum, Art. Nr. 15429
Wunderwelt Baum - Kommentar, Art. Nr. 15497
Eisenzeit - Zeit der Kelten, Art. Nr. 15428
Eisenzeit - Zeit der Kelten - Kommentar, Art. Nr. 15496
Wetterplanet Schweiz, Art. Nr. 15427
Wetterplanet Schweiz - Kommentar, Art. Nr. 15495
Geschichte der Schule, Art. Nr. 15426
Geschichte der Schule - Kommentar, Art. Nr. 15494
Grosse Insekten, Art. Nr. 15425
Grosse Insekten - Kommentar, Art. Nr. 15493
Die fünf Sinne, Art. Nr. 15424
Die fünf Sinne - Kommentar, Art. Nr. 15492
Klöster, Art. Nr. 15423
Klöster - Kommentar, Art. Nr. 15491
Wasserreiche Schweiz, Art. Nr. 15422
Wasserreiche Schweiz - Kommentar, Art. Nr. 15490
Blüten und Früchte - Kommentar, Art. Nr. 15489
Sehenswürdigkeiten der Schweiz, Art. Nr. 15420
Sehenswürdigkeiten der Schweiz - Kommentar, Art. Nr. 15488
Kartoffel, Mais und Brot, Art. Nr. 15419
Kartoffel, Mais und Brot - Kommentar, Art. Nr. 15487
Geschichte der Kleider, Art. Nr. 15418
Geschichte der Kleider - Kommentar, Art. Nr. 15486
Stein-Kies-Gips-Ton, Art. Nr. 15417
Stein-Kies-Gips-Ton - Kommentar, Art. Nr. 15485
Unser Sonnensystem, Art. Nr. 15416
Unser Sonnensystem - Kommentar, Art. Nr. 15484
Steinzeit, Art. Nr. 15415
Steinzeit - Kommentar, Art. Nr. 15483
Die Wiese, Art. Nr. 15414
Die Wiese - Kommentar, Art. Nr. 15482
Sommergäste-Wintergäste, Art. Nr. 15413
Sommergäste-Wintergäste - Kommentar, Art. Nr. 15481
Geschichte der Zeitmessung, Art. Nr. 15412
Geschichte der Zeitmessung - Kommentar, Art. Nr. 15480
Alltag im Mittelalter, Art. Nr. 15411
Alltag im Mittelalter - Kommentar, Art. Nr. 15479
Alpenübergänge, Art. Nr. 15410
Alpenübergänge - Kommentar, Art. Nr. 15478
Die Schweiz und Napoleon, Art. Nr. 15409
Die Schweiz und Napoleon - Kommentar, Art. Nr. 15477
Auen - Moore - Kiesgruben, Art. Nr. 15408
Auen - Moore - Kiesgruben - Kommentar, Art. Nr. 15476
Häuser in der Schweiz, Art. Nr. 15407
Häuser in der Schweiz - Kommentar, Art. Nr. 15475
Geld und Gold, Art. Nr. 15406
Geld und Gold - Kommentar, Art. Nr. 15474

> zurück zur Übersicht