Warenkorb 0
Anzahl Artikel Total
MWST
Total
Warenkorb ist leer
loading

Die spannenden und vielseitigen «thema»-Hefte für die Primarstufe bieten den Lehrpersonen die Möglichkeit, interessante und aktuelle Themen kurzfristig in den Unterricht des Fachbereichs Natur, Mensch, Gesellschaft einzubauen. Dabei erhalten sie mit dem Lehrmittelkommentar eine Fülle von Ideen und komplette Arbeitsblätter, welche direkt im Unterricht einsetzbar sind. Im Dezember 2018 erschien die letzte Ausgabe der Heftreihe «thema». Der Nachfolger heisst «zikzak». Hier geht's zu weiteren Infos.

thema - Hefte (Noch bis September 2021 erhältlich) / Geschichte der Kleider

Ein Kleid ist nicht einfach ein Kleid. Das zeigt sich bereits darin, dass sich dafür eine ganze Reihe von Begriffen herausgebildet hat: Tracht, Mode, Uniform, Kostüm.

Lange Zeit galten Kleider und Mode als oberflächliche und äusserliche Angelegenheit. Mode wurde als wenig ernsthafte Angelegenheit und zuweilen abwertend beurteilt. Kleidung und Mode sind aber mehr als nur Schutz des Körpers vor der Witterung oder eitle Selbstdarstellung. Sie sagen viel über ihren Träger oder ihre Trägerin aus. Sie geben Aufschluss über die Herkunft und Gesinnung. Sie können Freude oder Trauer ausdrücken. Mit Kleidern kann man sich einer Religion zugehörig zeigen oder eine politische Botschaft verkünden. Grund genug, diese verschiedenen Aspekte etwas genauer zu betrachten und dabei auch das eigene Verhältnis zu Kleidung und Mode zu hinterfragen.

Die Geschichte der Kleider widerspiegelt auch die Geschichte der Menschheit. Zu allen Zeiten haben sich die Menschen gekleidet, verkleidet und geschmückt. Sie haben damit nicht nur die Kultur, sondern auch die Zugehörigkeit zu einer Gruppe ausgedrückt. Ob Männer, Frauen oder Kinder: An ihrer Bekleidung wird sichtbar, zu welchem Teil der Gemeinschaft sie gehören. Die Kleidung signalisierte also schon sehr früh die Stellung, die ein Mensch in der Gesellschaft hatte. Sie war Schutz, Schmuck und soziales Unterscheidungsmerkmal in einem.

Man kann sagen, dass die Mode besteht, seit es die Menschheit gibt. Über den reinen Schutz des Körpers hinaus ist sie ein Mittel, die äusserliche Erscheinung zu verändern und zu gestalten. Dazu gehören natürlich auch Frisuren, Schuhe und Kopfbedeckungen sowie Schminke und Schmuck, die jedoch im Rahmen dieses Heftes leider nicht berücksichtig werden konnten.

LV St.Gallen

Klasse
4. Primarstufe
5. Primarstufe
6. Primarstufe
Kleinklassen