Warenkorb 0
Anzahl Artikel Total
MWST
Total
Warenkorb ist leer
loading

Die spannenden und vielseitigen «thema»-Hefte für die Primarstufe erscheinen jeweils viermal jährlich. Die Lehrpersonen erhalten die Möglichkeit, interessante und aktuelle Themen kurzfristig in den Unterricht des Fachbereichs «Natur, Mensch, Gesellschaft» einzubauen. Dabei erhalten sie mit dem Lehrmittelkommentar eine Fülle von Ideen und komplette Arbeitsblätter, welche direkt im Unterricht einsetzbar sind. Für Schulen gibt es ab 10 Heften (CHF 5.50/Ex.) sowie ab 20 Heften (CHF 4.90/Ex.) einen Rabatt für Klassensätze. Die Heftreihe «thema» ist auch als Jahresabonnement erhältlich (CHF 25 pro Jahr).

thema - Hefte / Eisenzeit - Zeit der Kelten

thema - Hefte / Eisenzeit - Zeit der Kelten Preis CHF 3.00
Nr. 3/2016
36 Seiten, A4
farbig illustriert, geheftet
Artikel-Nr. 15428
Mittelstufe und Kleinklassen
Autorenteam
Ilz

Die Zeit von zirka 800 vor Chr. bis zum Einfall der Römer in der Schweiz 15 vor Chr. nennt man Eisenzeit. Eisen wurde in dieser Zeit zum wichtigsten Werkstoff für Waffen und Geräte. Die heutige Schweiz ist das Kernland der eisenzeitlichen keltischen Kultur.

Die Eisenzeit ist die Zeit der Kelten. So bezeichneten griechische Geschichtsschreiber die Menschen, die damals in West- und Mitteleuropa lebten. Man nimmt an, dass die keltische Kultur ihren Ursprung zu einem grossen Teil im Gebiet der heutigen Schweiz hat. Eine besonders reiche Fundstätte am Neuenburger See gab dieser ganzen Epoche den Namen: La Tène. Typisch sind die gemeinsamen Merkmale in Kunst und Handwerk, in der Sprache, in den gesellschaftlichen Strukturen und wahrscheinlich auch in den religiösen Vorstellungen.

Sicher ist, dass viele keltische Städte und Dörfer die Vorgänger heutiger Siedlungen sind und keltische Namen tragen. Reiches keltisches Kunsthandwerk und Werkzeug ist aus Gräbern, Siedlungen und kultisch bedeutsamen Orten erhalten geblieben. Es zeigt, mit welcher Meisterschaft die damaligen Handwerker vor allem Metalle bearbeiten konnten. Importe aus weit entfernten Kulturkreisen beweisen, dass weit gespannte Handelsbeziehungen bestanden haben müssen.

Die keltische Kultur war für die Geschichtsforschung lange ein Rätsel. Sie ist die älteste namentlich bekannte Kultur nördlich der Alpen. Doch alles, was man über die Kelten wusste, stammte sozusagen aus zweiter Hand, nämlich von griechischen und römischen Schriftstellern, die mit wenigen Ausnahmen gar nie selber in keltischem Gebiet gewesen waren.

Mit treffenden Fotografien, Abbildungen und informativen Texten wird den Lernenden das Thema der Kelten nähergebracht.

LV St.Gallen

Klasse
4. Primarstufe
5. Primarstufe
6. Primarstufe
Kleinklassen